Am 25.08.1960 war die Grundsteinlegung des neuen und heutigen Feuerwehrhauses am Brockhausweg 15. 1961 konnten wir in das neue Haus einziehen und hatten mit dem vierten Haus nun auch einen beheizten Unterrichtsraum. Mit dem Anstieg der Mitglieder wurde nach neun Jahren das Haus zu klein und durch die Unterstützung von zahlreichen Geschäftsleuten in Kirchsteinbek, konnte der Anbau am 20.10.1972 am Feuerwehrhaus eingeweiht werden. Im Anbau fanden nun die Küche, ein Stück des Unterrichtsraumes und das zweite Großfahrzeug Platz. Immer mehr Gerätschaften die untergebracht werden mussten, führten dazu, dass ein 40 Fuß Container mit viel Stauraum an der Seite der Wache aufstellt wurde. Nach der Gründung der Jugendfeuerwehr folgte ein zweiter Container für die Schutzanzüge der Jugendlichen.

 

Trotz gravierender Mängel die ein vorschriftsmäßiges Arbeiten im Feuerwehrhaus unmöglich machen, warten wir schon seit Jahrzehnte auf ein Neubau an der Kapellenstraße Ecke Sonnenland.